Zum Inhalt der Seite springen

Unternehmensbewertungen

Eine Unternehmensbewertung wird f├╝r verschiedene Zwecke ben├Âtigt und kommt in der Praxis sowohl in kleineren und mittleren Unternehmen als auch in gr├Â├čeren Unternehmen zum Einsatz. Sie findet meist Anwendung im Rahmen von Unternehmenstransaktionen, um den Wert eines Transaktionsobjekts zu bestimmen. F├╝r eine objektive Unternehmensbewertung ist es nicht ausreichend, eine rein vergangenheitsorientierte Betrachtung durchzuf├╝hren. Das erwartete Marktumfeld und absehbare operative und finanzielle Entwicklungen (z. B. zuk├╝nftige Gewinne) haben ma├čgebende Auswirkungen auf den Wert eines Unternehmens. Bei s├Ąmtlichen zukunftsgerichteten Bewertungsverfahren orientieret sich die Ermittlung daher in der Regel an den k├╝nftigen finanziellen ├ťbersch├╝ssen oder Ertr├Ągen.

Kernbestandteil einer zukunftsorientierten Unternehmensbewertung bildet deshalb eine detaillierte Planung s├Ąmtlicher finanzieller Kennzahlen des Unternehmens f├╝r einen Mehrjahreszeitraum. Dabei erstellen wir in einem ersten Schritt gemeinsam mit der Gesch├Ąftsf├╝hrung oder dem Gesellschafter eine integrierte Ergebnis-, Bilanz-, und Cashflow-Planung als Basis f├╝r die Unternehmensbewertung. Bei der anschlie├čenden Bewertung des Unternehmens gibt es in der Praxis verschiedene zukunftsgerichtete Methoden und Vorgehensweisen.

 

Ma├čgeschneiderte Methoden f├╝r eine passgenaue Unternehmensbewertung

Als Ihr zuverl├Ąssiger Partner f├╝r die Unternehmensbewertung greifen wir auf umfassendes Know-how zu den g├Ąngigen Verfahren zur├╝ck. Bew├Ąhrt hat sich f├╝r uns das Ertragswertverfahren f├╝r die Berechnung Ihres Unternehmenswerts. Bei diesem Verfahren orientieren wir uns an der Vorgehensweise des Instituts der deutschen Wirtschaftspr├╝fer (IDW) sowie dem IDW-Bewertungsstandard IDW S1. Um die Vorteile unterschiedlicher Methoden optimal f├╝r eine ganzheitliche Unternehmensbewertung zu nutzen, beziehen wir neben dem Ertragswertverfahren weitere Bewertungsverfahren in unsere Praxis ein ÔÇô beispielsweise das Substanzwert- und Liquidationswert-Verfahren sowie Multiplikator-Methoden zur Plausibilisierung der Ergebnisse.

Je nach Unternehmen, finanzieller Situation sowie den Erwartungen an die k├╝nftige Entwicklung des Unternehmens passen wir in unter Ber├╝cksichtigung des Bewertungszwecks unsere Vorgehensweise und ma├čgebliche Pr├Ąmissen bei der Analyse an, damit der ermittelte Unternehmenswert objektiviert ist.

Unsere Leistungen im Bereich Unternehmensbewertung

  • Unternehmensverk├Ąufe: Bei einem geplanten Verkauf Ihres Unternehmens oder von Unternehmensteilen ist es unabdingbar, einen realistischen Unternehmenswert zu berechnen und Potenziale in Verhandlungen sowie ÔÇ×rote LinienÔÇť zu identifizieren. Hierbei ist es wichtig, ein geeignetes Team f├╝r den gesamten Prozess zusammenzustellen. Wir bieten dabei die Begleitung im finanzwirtschaftlichen und strategischen Beratungsprozess, die operative Umsetzung eines Verkaufsprozesses und das gesamte Projektmanagement an.
  • Einsch├Ątzung des aktuellen Werts f├╝r die Eigent├╝mer: Neben Unternehmensbewertungen, die ein direktes Transaktionsziel verfolgen (K├Ąufe/Verk├Ąufe), bietet eine objektivierte Bewertung auch einen generellen Gewinn an Informationen ├╝ber die aktuelle Situation und Werthaltigkeit des eigenen Unternehmens. Durch ausf├╝hrliche Besprechung und Diskussion der Bewertung k├Ânnen ├╝ber eine anschlie├čende wertorientierte Unternehmensf├╝hrung der Wert des Unternehmens weiter erh├Âht und notwendige zuk├╝nftige Entwicklungen daf├╝r geplant werden.
  • Due-Diligence-Pr├╝fung bei Unternehmensk├Ąufen: Bei einer geplanten ├ťbernahme eines Unternehmens ist nicht nur die Ermittlung eines realistischen Kaufpreises wichtig, sondern auch die Identifikation von Risiken in der Bewertung. Durch die detaillierte und fundierte Anwendung geeigneter Verfahren durchleuchten wir dabei jeden Teil des Kaufobjekts und stellen einen ausf├╝hrlichen Bericht ├╝ber Chancen und Risiken des Kaufs sowie einen ├ťberblick ├╝ber dessen finanzielle Auswirkungen zusammen. Dar├╝ber hinaus ist es auch von Bedeutung, dass durch den Zukauf eine effiziente neue Unternehmensstruktur entsteht. Diese Analyse und Ausrichtung ist nicht direkter Bestandteil der Unternehmensbewertung, wird jedoch meist im Rahmen der Gesamtanalyse dargestellt.
  • Familieninterne Nachfolgeregelungen: Im Falle eines Generationenwechsels innerhalb familiengef├╝hrter Unternehmen dient eine Unternehmensbewertung als Grundlage f├╝r entsprechende Regelungen. Hierbei unterst├╝tzen wir neben der finanzwirtschaftlichen Ermittlung des Unternehmenswertes insbesondere bei der L├Âsungsfindung, indem wir f├╝r eine sinnvolle Regelung der Nachfolge zwischen allen Beteiligten vermitteln. Zielsetzung muss dabei immer eine klare und transparente Kommunikation in Bezug auf die Situation und die angestrebte L├Âsung sein.

 

 

FAQ┬áÔÇô Verschiedene Methoden rund um das Thema Unternehmensbewertung erkl├Ąrt

Was ist das Ertragswertverfahren?

Mit dem Ertragswertverfahren wird der Unternehmenswert anhand der k├╝nftig erwarteten Ertr├Ąge des Unternehmens ermittelt. Dazu wird eine Business-Planung f├╝r die n├Ąchsten drei Gesch├Ąftsjahre erstellt, die Auskunft ├╝ber j├Ąhrliche Ertr├Ąge und m├Âgliche Aussch├╝ttungen gibt. Dabei sind insbesondere die Erwartungen der Gesch├Ąftsf├╝hrung, des Eigent├╝mers oder des K├Ąufers entscheidend, da unterschiedliche Pr├Ąmissen und Prognosen im Hinblick auf den Gesch├Ąftsverlauf zu unterschiedlichen Ertr├Ągen und damit Ergebnissen in der Unternehmensbewertung f├╝hren. Anhand der Planung k├Ânnen anschlie├čend verschiedene Szenarien berechnet und simuliert werden.

Was ist das Substanzwert-Verfahren?

Das Substanzwert-Verfahren dient der Berechnung des Wertes aller Verm├Âgensgegenst├Ąnde abz├╝glich der Verschuldung des Unternehmens. Es stellt damit den Wiederbeschaffungswert des Unternehmens dar. Dabei ist neben der einfachen Betrachtung der Buchwerte auch eine Ermittlung des immateriellen Verm├Âgens (im Falle von Dienstleistungsunternehmen oder Start-Ups) und auch eine Ermittlung der stillen Reserven oder Lasten des Unternehmens notwendig, um einen korrekten Substanzwert zu ermitteln. Der Substanzwert stellt meist die Untergrenze des Bewertungsbereiches dar, da ein Unternehmen f├╝r gew├Âhnlich mehr wert ist als die Summe der einzelnen Verm├Âgensgegenst├Ąnde.

Was ist die Discounted-Cashflow-Methode?

Das Discounted-Cashflow-Verfahren (kurz: DCF-Verfahren bzw. DCF-Methode) ist eine Bewertungsmethode zur Berechnung des Ertragswerts, die eine Alternative zum Ertragswertverfahren darstellt. Das Ergebnis beider Varianten f├╝hrt mit gleichen Pr├Ąmissen schlussendlich zum gleichen Ergebnis wie das Ertragswertverfahren.

Was ist die Multiplikator-Methode?

Die Multiplikator-Methode ist eine Ermittlung des Unternehmenswertes, die auf einem branchen- und unternehmensspezifischen Faktor basiert, der mit dem operativen Ergebnis des Unternehmens multipliziert wird. Sie erlaubt in der Regel eine erste Sch├Ątzung des Unternehmenswertes, ohne weitere Detailanalysen anstellen zu m├╝ssen. Diese Bewertungsmethode dient meist auch zur Validierung des Unternehmenswertes nach der Ertragswert-Methode. Die zugrunde liegenden Faktoren (Multiples) variieren dabei je nach Branche, Unternehmen und Zeitraum.