Zum Inhalt der Seite springen
Mappe mit Statistiken und Grafiken.

Optionsanalysen

Komplexe betriebswirtschaftliche Unternehmenssituationen wie zum Beispiel Änderungen im Produktportfolio oder zunehmender Kostendruck aufgrund sich verändernder Marktbedingungen bieten eine Vielzahl an möglichen Optionen. Mit unserer methodischen Vorgehensweise in Verbindung mit unserer langjährigen Erfahrung unterstützen wir dabei, Entscheidungen auf Basis von transparenten und nachvollziehbaren Analysen zu treffen. Wir helfen als Sparringspartner, verschiedene Szenarien und Optionen zu kalkulieren und zu diskutieren. So konnten wir innerhalb der COVID-19-Phase unseren Kunden dabei behilflich sein, durch diverse Szenario-Rechnungen gezielte Vorbereitungen für eine unsichere Unternehmensentwicklung zu treffen und dadurch Kosten zu sparen sowie die Liquidität zu sichern. 

Mögliche Optionsanalysen

  • Optionsanalysen finden unter anderem Anwendung in Planungsprozessen. Beispielsweise können Simulationen von unterschiedlichen Szenarien und deren Auswirkungen auf die Unternehmensentwicklung kalkuliert und bewertet werden – unabhängig davon, ob es sich um einen regelmäßigen Planungs- oder Budgeiterungsprozess oder eine Restrukturierungsplanung handelt. 
  • Ein weiteres Anwendungsfeld für Optionsanalysen sind strategische Entscheidungen, wie zum Beispiel der Eintritt in ein neues Geschäftsfeld, Anpassungen in der Vertriebsorganisation oder die Schließung und Verlagerung von Standorten. Mit unserer Methodik schaffen wir die Grundlage für strategische Entscheidungen, auf Basis einer fundierten und belastbaren Zahlenbasis.
  • Auch bei weitreichenden Investitionen, wie beispielsweise der Erweiterung um eine neue Produktionshalle oder der Anschaffung von Maschinen für neue Produktlinien ist eine Optionsanalyse hilfreich, um eine transparente Entscheidungsgrundlage zu schaffen (Rentabilitätsrechnung und Analyse von Finanzierungsoptionen).
  • Neben der technischen Durchführung der Analysen und Bewertungen unterstützen wir Unternehmen und Geschäftsführung darüber hinaus als Sparringspartner und bieten damit einen klaren Mehrwert aus unserer langjährigen Erfahrung in gutachterlichen Stellungnahmen in den Bereichen Restrukturierung, Sanierung, Finanzen und Controlling.

FAQ

Worin liegt der Mehrwert einer Optionsanalyse?

Neben der Erarbeitung der Optionsanalyse können wir durch unsere langjährige Erfahrung in den Bereichen Unternehmenssanierung und -restrukturierung, Strategie, Finanzen, Controlling und M&A/Due Diligence umfassend beraten und als Sparringspartner bei strategischen und operativen Entscheidungen unterstüzten.

Warum sollte ich eine Optionsanalyse beauftragen?

Durch unsere methodische und strukturierte Vorgehensweise bei der Analyse schaffen wir maximale Transparenz und Sicherheit für anstehende Entscheidungssituationen. Hierbei untertützen wir mit Know How und zusätzlichen Kapazitäten, da diese im eigenen Unternehmen häufig durch die vielfältigen Aufgaben im Tagesgeschäft gebunden sind.

Wie lange dauert die Erstellung einer Optionsanalyse?

Generell gibt es bei Optionsanalysen keinen vordefinierten Rahmen wie bei Sanierungsgutachten und Fortführungs- oder Fortbestehensprognosen. Da die Fragestellungen bei Optionsanalysen stark variieren, hängt die Dauer vom jeweiligen Einzelfall ab. Details hierzu lassen sich in einem Erstgespräch definieren und festlegen.

Welche weiteren Anwendungsfälle gibt es für Optionsanalysen?

Unsere Analysen können auch dazu dienen, um Investitionspläne der Geschäftsführung plausibel gegenüber den Gesellschaftern, dem Aufsichtsrat den oder Finanzierern aufzuzeigen.